EuroZoid
Discover The Most Popular Places In Europe

Paradies Akademie, Cologne | Tourist Information


Eifelwall 5
Cologne, Germany 50674

01577 667 661 6

Diese Seite stellt den Wert und den Preis des GesamtLebensKunst+KulturWerkes "FriedAkademie im ParaDies+Das ReichT" dar. Sie soll helfen, diesem der FriedMenschHeit gewidmete Werk auch Eure Kraft und Energie, Euren Einsatz zugänglich zu machen. Die Geschichte der Friedakademie im ParaDies+Das ReichT ist auf den Seiten www.stein-des-anstosses.de und https://www.facebook.com/Paradies.Eifelwall5 dokumentiert.

Museum/Art Gallery Near Paradies Akademie

Galerie Display
Distance: 1.1 mi Tourist Information
Höninger Weg 218b
Cologne, Germany 50969

+49 178 3598184

Der Name der klei­nen Gale­rie im Köl­ner Süden ist Pro­gramm, denn wie eine kunst­volle Pro­jek­ti­ons­flä­che öff­net sich der Raum mit sei­ner voll­ver­glas­ten Front dem Betrach­ter nach außen. So über­schau­bar die Räum­lich­keit des ehe­ma­li­gen Sarg­la­gers auch sein mag, so viel­fäl­tig sind die Mög­lich­kei­ten des klei­nes White Cubes. Das haben die zahl­rei­chen Aus­stel­lun­gen seit der Eröff­nung im Herbst 2010 schon unter Beweis gestellt. Qua­li­ta­tive Viel­falt ist eines der Haupt­an­lie­gen der Gale­rie. In einer Aus­stel­lungs­dauer von meist zwei bis maxi­mal vier Wochen wer­den nicht nur unter­schied­li­che Gat­tun­gen prä­sen­tiert, von Male­rei, Gra­fik, Foto­gra­fie und Instal­la­tio­nen bis hin zur Akti­ons­kunst und media­len und musi­ka­li­schen Vor­füh­run­gen. Auch the­ma­tisch wird in den naht­los wech­seln­den Aus­stel­lun­gen Wert auf Abwechs­lung gelegt. Die­ses Bestre­ben wird unter­stützt durch die Zusam­men­ar­beit mit Künst­ler­netz­wer­ken und Pro­jek­ten, die Grup­pen­aus­stel­lun­gen zu bestimm­ten The­men in der Gale­rie DISPLAY rea­li­sie­ren oder durch die Prä­sen­ta­tion von Ein­zel­aus­stel­lun­gen von diver­sen Künst­lern unter­schied­lichs­ter künst­le­ri­scher Moti­va­tion und Aus­drucks­for­men. Außer­dem besteht für jeden Aus­stel­len­den die Mög­lich­keit den der Gale­rie vor­ge­la­ger­ten Lüf­tungs­schaft als ein­zig­ar­ti­gen Aus­stel­lungs­raum mit spon­ta­nen Instal­la­tio­nen im Sinne der „Kunst im Schacht“ zu bespie­len. Die Gale­rie DISPLAY ist ein unkon­ven­tio­nel­ler und alter­na­ti­ver Kunst­raum, der einer abwechs­lungs­rei­chen Palette an Kunst einen pro­fes­sio­nel­len Rah­men bie­tet und nicht nur den Gale­rie­be­su­chern, son­dern auch den täg­li­chen Pas­san­ten einen sen­si­blen Blick auf die Viel­falt der Kunst hin­ter dem Dis­play gewährt.

galerie sassen
Distance: 1.2 mi Tourist Information
Luxemburger Str. 345
Cologne, Germany 50939

02248 44 53 45

Die galerie sassen ist eine Galerie für zeitgenösssiche Kunst in Bonn. Sie arbeitet mit etablierten und jungen KünstlerInnen zusammen.

Mélange
Distance: 1.1 mi Tourist Information
Pantaleonswall 33
Cologne, Germany 50676

MÉLANGE is an initiative by Patrick C. Haas & Jonas Schenk which focuses on presenting solo-shows by artist and invites curatorial practitioners. For further information contact us via email [ [email protected] ] or visit our website [ www.megamelange.com ].

Kunsträume der Michael Horbach Stiftung
Distance: 0.8 mi Tourist Information
Wormser Straße 23
Cologne, Germany 50677

0221/29993378

NEUE ÖFFNUNGSZEITEN AB 18.01.15! Mittwoch und Freitag 15:30 - 18:30, Sonntag 11:00 - 14:00 Uhr In einem ehemaligen Galerie- und Atelierkomplex der Kölner Südstadt hat die Michael Horbach Stiftung am 1.5.2011 ihre Kunsträume eröffnet. Dort wird in mehreren Ausstellungsräumen Kunst der Gegenwart aus der facettenreichen Sammlung des Stiftungsgründers Michael Horbach präsentiert. „Die Kunsträume sollen sich zu einem Ort der Begegnung, des Austausches entwickeln“, so der Initiator Michael Horbach. „Mir ist es besonders wichtig, dass die Besucher sich der Kunst unkompliziert und ohne Hemmschwellen nähern können. Insbesondere Schulklassen und Jugendgruppen sind herzlich eingeladen.“

Ginerva Gambino
Distance: 0.3 mi Tourist Information
Kyffhäuserstr. 31
Cologne, Germany 50674

Alexa.Jansen.Galerie
Distance: 0.4 mi Tourist Information
Pantaleonswall 50
Cologne, Germany 50676

Bernsteinzimmer
Distance: 0.6 mi Tourist Information
Mozartstr. 39
Cologne, Germany 50674

00491777938954

DREI
Distance: 0.7 mi Tourist Information
Arndtstrasse 4
Cologne, Germany 50676

Clages
Distance: 0.7 mi Tourist Information
Brüsseler Straße 5
Cologne, Germany 50674

+ 49 22199209181

SNEAKERMUSEUM
Distance: 0.7 mi Tourist Information
Jülicher Str. 14
Cologne, Germany 50674

0221 99390722

Museum Schnütgen - Kunst des Mittelalters erleben
Distance: 0.9 mi Tourist Information
Cäcilienstraße 29-33
Cologne, Germany 50667

0221/221-22310

Das Museum Schnütgen beherbergt in einer der ältesten Kirchen Kölns eine kostbare Sammlung mittelalterlicher Kunstwerke. Viele von ihnen sind schon allein eine Reise wert, wie etwa die strahlende Parlerbüste, der ausdrucksstarke Kruzifix von St. Georg oder der einzigartige sog. Heribertkamm, eine filigrane Elfenbeinschnitzerei. Das Spektrum der Ausstellung reicht von Holz- und Steinskulpturen über kostbare Goldschmiedekunst und Glasmalerei bis hin zu seltenen Elfenbeinen und Textilien. Eine Besonderheit des Museums ist sein größter Ausstellungsraum, der selbst über 1000 Jahre alt ist: Die Stille und Aura der romanischen Cäcilienkirche und die besondere Nähe zu den Objekten laden dazu ein, die Kunstwerke in ihrer spirituellen Ausstrahlung und Schönheit zu erleben. Mit einem abwechslungsreichen Ausstellungsprogramm, einer eigenen Konzertreihe und einem umfassenden Vermittlungsangebot regt das Museum zur Auseinandersetzung mit der christlichen Kunst und Kultur und den wesentlichen Fragen des Lebens an.

Museum für Ostasiatische Kunst Köln
Distance: 0.9 mi Tourist Information
Universitätsstraße 100
Cologne, Germany 50674

+49 (0)221-221-28608

Köln besitzt das älteste Museum für Ostasiatische Kunst in ganz Europa und das einzige in NRW. 1913 eröffnet, zeigt das Haus kostbare Kunstwerke aus China, Japan und Korea. Ihr Besuch führt Sie zu buddhistischer Malerei und Holzskulptur, japanischer Stellschirmmalerei, Farbholzschnitten und Lackkunst, Porzellan und Keramik von der Bronzezeit bis ins 19. Jahrhundert. Doch nicht allein die Kunst, auch der 1977 eröffnete Museumsbau ist einen Besuch wert. Entworfen wurde er von Kunio Maekawa (1905–1986), einem Schüler Le Corbusiers. Mit seinen strengen, klar gegliederten Kuben knüpft er an alte japanische Traditionen an und entwickelt zugleich eine neue, moderne Formensprache. Zentrum der Anlage bildet der vom japanischen Bildhauer Masayuki Nagare (geb. 1923) in der Tradition japanischer Meditationsgärten gestaltete Landschaftsgarten. IMPRESSUM ANBIETER Anbieter dieser Facebook-Präsenz ist im Rechtssinne das Museum für Ostasiatische Kunst Köln Stadt Köln Der Oberbürgermeister Museum für Ostasiatische Kunst Universitätsstraße 100 50674 Köln T +49.(0)221.221-28602 (Direktion) [email protected] Umsatzsteuer-ID: 122790626 REDAKTIONELLE VERANTWORTUNG Dr. Adele Schlombs Direktorin des Museum für Ostasiatische Kunst Köln Die Beiträge auf der Seite www.facebook.com/MuseumfuerOstasiatischeKunst werden erstellt vom Museum für Ostasiatische Kunst Köln. URHEBERRECHT Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. FOTOS UND FOTORECHTE Wenn nicht anders ausgewiesen, liegen alle Fotorechte für die Abbildungen beim Rheinischen Bildarchiv, Köln. Alle Fotos des Rheinischen Bildarchivs können auf www.kulturelles-erbe-koeln.de recherchiert und dort bestellt werden. WEITERE FOTOGRAFEN UND RECHTEINHABER Alexandra Malinka Fotografie, www.alexandra-malinka.com Uta Wagner Fotojournalistin, www.uta-wagner.com RECHTLICHER HINWEIS / HAFTUNGSAUSSCHLUSS Die Stadt Köln hat stets die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der in dieser Facebook-Präsenz bereitgestellten Informationen zum Ziel. Dennoch können Fehler und Unklarheiten nicht ausgeschlossen werden. Für Schäden, die durch die Nutzung der zur Verfügung gestellten Informationen oder Daten oder durch die Nutzung fehlerhafter und / oder unvollständiger Informationen oder Daten verursacht werden, haftet die Stadt Köln nicht, sofern ihr nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden zur Last fällt. Dieser Ausschluss gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Soweit in der Facebook-Präsenz der Stadt Köln ein Zugang zu fremden Inhalten, etwa in Form von Links, vermittelt wird, die von anderen Anbietern bereit gestellt werden, wird darauf hingewiesen, dass die Stadt Köln auf diese fremden Inhalte keinen Einfluss hat und sich diese Inhalte auch nicht zu eigen macht. Die Stadt Köln hat derzeit keine positiven Kenntnisse über rechtswidrige oder anstößige Inhalte auf den über Link verknüpften Seiten fremder Anbieter. Sollten dennoch auf den verknüpften Seiten fremder Anbieter rechtswidrige oder anstößige Inhalte enthalten sein, so distanziert sich die Stadt Köln von diesen Inhalten ausdrücklich.

Käthe Kollwitz Museum Köln
Distance: 0.9 mi Tourist Information
Neumarkt 18-24
Cologne, Germany 50667

0221 227 -2899

Der Bestand des Käthe Kollwitz Museum Köln umfasst inzwischen – nach 30 Jahren engagierter Sammeltätigkeit – neben dem kompletten plastischen Werk 300 Zeichnungen und rund 550 druckgraphische Blätter sowie alle Plakate.

Galerie Stéphane Biesenbach
Distance: 0.9 mi Tourist Information
St.-Apern-Str. 44-46
Cologne, Germany 50667

0049-221-1693892

Martinetz Galerie
Distance: 0.9 mi Tourist Information
Moltkestr. 81, Hinterhaus, 1. Etage
Cologne, Germany 50674

0221 25914107

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Distance: 1.2 mi Tourist Information
Obenmarspforten
Cologne, Germany 50667

+49 (0)221 / 221 - 211 19

Das Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Köln ist eine der großen klassischen Gemäldegalerien Deutschlands. Das älteste Museum der Stadt Köln beherbergt in einem Gebäude von 2001 die weltweit umfangreichste Sammlung mittelalterlicher Malerei, insbesondere der Kölner Malerei des Mittelalters sowie eine repräsentative Auswahl an Kunst des 16. und 17. Jahrhunderts. Mit den Werken der Fondation Corboud verfügt das Museum über die umfangreichste Sammlung impressionistischer und neoimpressionistischer Kunst in Deutschland. Zum Bestand zählt ebenso eine bedeutende Graphische Sammlung von mehr als 75000 Blättern aus dem Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert.

Die Kunstagentin
Distance: 1.0 mi Tourist Information
Maastrichter Str. 26
Cologne, Germany 50672

+49 (0)221 - 888 99 100

Kolumba Kunstmuseum
Distance: 1.2 mi Tourist Information
Kolumbastr. 4
Cologne, Germany 50667

+49 (0)221 9331930

Die Idee von Kolumba als »Museum der Nachdenklichkeit« wurde ab 1991 vom Kuratotenteam unter der Leitung von Joachim M. Plotzek entwickelt und bis zur Einweihung des Neubaus im September 2007 in zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen erprobt. Alle Überlegungen zur Architektur wurden mit diesem Konzept in ein Verhältnis gesetzt. Ausgehend von der traditionellen Sammlungsstruktur des 1853 gegründeten Diözesanmuseums, versteht sich Kolumba als Kunstmuseum in kirchlicher Trägerschaft, das jenseits aller Sparten und Spezialisierungen Fragen künstlerischer Gestaltung umfassend darstellen möchte. Als Museum der Nachdenklichkeit stellt Kolumba ein offenes Angebot zur Auseinandersetzung mit dem zur Kunst gewordenen Leben. Impressum: Kolumba Kunstmuseum des Erzbistums Köln (KdöR) Kolumbastr. 4 - 5067 Köln Tel.: +49 (0)221 9331930 Fax: +49 (0)221 93319333 [email protected] Steuer.-Nr.: 215 5613 0466 Ust.- Id.Nr.: DE 122 777 469 Vertreten durch Dr. Stefan Kraus Redaktion: Anja Bütehorn und Dr. Marc Steinmann Haftungshinweis Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Galerie Mensing
Distance: 1.1 mi Tourist Information
Ostendorfstraße 2–8
Hamm, Germany 59069

02385 5018

Galerie Priska Pasquer
Distance: 1.1 mi Tourist Information
Albertusstrasse 18
Cologne, Germany 50667

+49-221-9526313